· 

Zum 20. Mal: "Enjoy Jazz"

Das größte Jazz-Festival Deutschlands

Vor 19 Jahren als lokaler Konzertreigen gegründet, ist es heute das größte Jazzfestival Deutschlands: "Enjoy Jazz", europaweit beachtet und aus der Metropolregion Rhein-Neckar nicht mehr wegzudenken, startet morgen, 2. Oktober 2018 in sein 20. Jubiläum. Das will gefeiert sein - bis 17. November 2018.

An zwei Dutzend  ausgewählten Spielorten in Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen geben sich Jazzgrößen und noch unentdeckte Musiker die Hand. In sechs Wochen 60 Konzerte, meist nur ein Ensemble pro Abend. Für jede Musik der passende Ort, ob Konzertsaal, Industriegebäude, Museum oder Kirche. Dazu perfekter Sound sowie viel Raum und Zeit, um jedem Künstler und auch dem Publikum die Wertschätzung entgegen zu bringen, die es braucht, um vielseitige Qualität zu inspirieren und entstehen zu lassen.

Das Programm ist auch im 20. Jahr äußerst vielfältig sein und reicht vom Free Jazz der 1960er-Jahre über Pop, ethnische Musik bis zu HipHop und Elektronik. Tradition verbindet sich mit Gegenwart, Etabliertes trifft auf Unerprobtes - alles hat bei Enjoy Jazz gleichermaßen seinen Platz

enjoy jazz
Les Amazone d'Afirque gestalten das Eröffnungskonzert.

Auch als politisches Statement will das Eröffnungskonzert in der Stadthalle Heidelberg mit den Amazones d’Afrique verstanden sein. Dass in Afrika längst mehr als „nur“ getrom-melt wird, wenn es um Widerstand, Engagement und politischen Aktivis-mus geht, zeigt das feministische Kollektiv Les Amazones d’Afrique, eine Initiative bekannter westafrikanischer Sängerinnen. Les Amazones d’Afrique agitieren gegen patriarchale Strukturen, häusliche Gewalt, Genitalverstümme-lung und Zwangsverheiratungen. Mit dabei: internationale Stars wie die aus Benin stammende Angelique Kidjo, die aus Mali stammenden Mariam Doumbia, Mamani Keita, Rokia Kone, Awa Sangho und „Rising Stars“ wie die nigerianische HipHop-Künstlerin Nneka. Das Ensemble, das zhum  erstemn Mal in Deutschland gastiert, verspricht ein musikalisches Feuerwerk erster Güte. 

Dieser Jubiläumsauftakt ist zudem eine Verneigung vor dem afrikanischen Kontinent, wo der Jazz seine Wurzeln hat.


Enjoy Jazz ist auf seiner Webseite umfassend dokumentiert und bietet dort neben Tichetsservice und Festivalpass auch eine umfangreiche Mediathek, um sich mit den Künstler vor dem Konzert ein wenig vertraut zu machen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0