· 

Pfalzmuseum verbessert Barrierefreiheit

Tablets für sehbehinderte Menschen

Ab sofort kann die Sonderausstellung "Alles Scheiße" im Pfalzmuseum für Naturkunde mit Hilfe von fünf Tablets erschlossen werden. Mit ihnen können die Ausstellungstexte vergrößert und kontrastreich dargestellt werden, sodass sie auch von schlecht sehenden Menschen gelesen werden können.

Das Pfalzmuseum für Naturkunde in Bad Dürkheim präsentiert in seiner Dauer-ausstellung die Naturkunde der Pfalz. Darüber hinaus erlauben regelmäßig wech-selnde Sonderausstellungen einen Blick über den Tellerrand.

Die aktuelle Sonderausstellung “Alles Scheiße”, die noch bis zum 23. Juni 2019 gezeigt wird, befasst sich aus wissenschaftlicher Sicht mit vielen ökologischen, ökonomischen und medizinischen Aspekten tierischer und menschlicher Hinterlassenschaften. 

Kostenlose Lese- und Übersetzungshilfen

Variable Textgröße und Detailfotos auf den Tablets im Pflazmuseum. Foto: Pfalzmuseum für Naturkinde
Variable Textgröße und Detailfotos auf den Tablets im Pflazmuseum. Foto: Pfalzmuseum für Naturkinde

Auf den Tablets, die am Infostand des Museums kostenlos ausgeliehen werden können, sind zudem Detailaufnahmen der kleineren Expo-nate der Ausstel-lung zu sehen, um den Zugang zu er-leichtern. Das An-gebot für sehbein-derte Menschen soll erweitert werden. 

Die Sonderausstel-lungstexte werden auf den Tablets für ausländische Besucher ab sofort auch auf Englisch präsen-tiert. Zusätzlich können Museumsgäste, die über ein Smartphone mit NFC-Funk-tion (Near Field Communication) verfügen, die Inhalte der Sonderausstellung ebenfalls auf Deutsch und Englisch direkt in der Ausstellung abrufen.

Zugang zur Dauerausstellung mit Rollstuhl und Rollatoren

Die Dauerausstellung des Museums ist für mobilitätseingeschränkte Besucher mit Rollatoren oder Rollstühlen über Aufzüge zugänglich, nicht aber die Sonderaus-stellungen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0