Der stählerne Torso am Wurstmarktplatz wird abgerissen

Dürkheims Gondelträume schweben dahin

Dürkheims Ungetüm am Wurstmarktplatz, die ehemalige Talstation der Gondelbahn, fällt bis spätestens Mai dieses Jahres. Denn die Mannheimer Investoren, durchaus potent und willens, haben das Handtuch geworfen: Zu groß die Hürden, zu hoch die Risiken, um auf den Teufelsstein zu schweben.

mehr lesen 0 Kommentare

Gemeinderat: Ja zur Wiederbelebung der Gondelbahn

Bad Dürkheims schwebender Traum

Fixiert an dicken Stahlseilen, schwebt die Gondel über der Kurstadt hinauf zum Teufelsstein, "vom Kurpark zum Naturpark", wo die Besucher Hochseilabenteuer und eine spaßige Schwebefahrt auf der "Fly-Line" erwartet ... Das ist noch eine Vision, doch die "verrückte Idee" überzeugt Gemeinderäte und geht in Planung. 

mehr lesen 2 Kommentare

Pfälzer Luchsnachwuchs hat Namen

Filou und Palu wachsen im Pfälzerwald auf

Der im Pfälzerwald geborene Nachwuchs der Luchs-Eltern Kira und Lucky hat Namen: Sie heißen - so das Ergebnis der öffentlichen Namenssuche des Bezirksverbands Pfalz und der Pfalztouristik - Filou und Palu. 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Dürkheimer Gondelbahn

Das Ende einer unendlichen Geschichte

Happy End für eine unendliche Geschichte der Kurstadt? Zum Zwecke der Wiederbelebung der Dürkheimer Seilschwebebahn vom Wurstmarktplatz zum 160 Meter höher gelegenen Teufelsstein hat die Stadt mit dem Eigentümer einen notariellen Vertrag geschlossen. Jetzt wird ein Investor gesucht. 

mehr lesen 0 Kommentare

Ausgebüchster Luchskuder wieder eingefangen

Cyrils Comeback

Der Luchskuder Cyril ist wieder zurück im Pfälzerwald. Anfang Juni hatte er der Rhein gequert und sich seither baden-württembergischen Auwäldern herum-getrieben. Nach zwei Wochen Streunertour auf rechtsrheinischem Terroir wurde Cyril wieder eingefangen.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Pfälzer Wald wird wilder

Kaja und Lucky haben zwei Luchsbabys

Update 14.06.17: Kuder Cyril schwimmt durch die strömenden Fluten des Rheins

 

Freudiges Ereignis im Pfälzer Wald: Die Luchseltern Kaja und Lucky, im vergangenen Sommer aus Slowenien ins Biospärenreservat importiert, haben Nachwuchs. Der rheinland-pfälzische Naturschutz sorgt derweil dafür, dass der Lebensraum für die streng geschützte Wildkatze immer besser vernetzt wird.

mehr lesen 0 Kommentare