· 

"Aufsteiger des Jahres": Daniel Schimkowitsch im "L.A. Jordan"

Die Spitzenköche in der Pfalz

Sag einer, in der Pfalz geb's nur volle Teller mit Saumagen, Leberknödel, Brat-wurst, Weinsauerkraut und Grumbeerstampes. In Deidesheim hat der Gault & MIllau-Gourmetführer 2019 im Restaurant "L.A. Jordan" den "Aufsteiger des Jahres" ausgemacht.

Daniel Schimkowitsch, (33) aus Fürstefeldbruck ist seit 2014 Küchenchef des Edel-Restaurants im Hotel "Ketschauerhof"zu Deidesheim. Laut Gault & Millau überzeugt er mit seiner von asiatischen Aromen beeinflussten französischen Küche. Mit 18 (von 20) Punkten zählt Schimkowitsch, der sich bereits über einen Stern im Guide Michelin freuen durfte, zu den Spitzenköchen der Republik.

In Deidesheim und Neustadt jeweils zwei Spitzen-Restaurants

Nur ein paar Schritte weiter leitet Steffen Neugebauer die Küche im "Schwarzen Hahn" des "Deidesheimer Hofs", die den Gault-Millau-Testern 16 Punkte wert ist. Die gleiche Punktzahl zeichnen Sven Niederbremers "Moro" und Hedi Rinks "Urgestein" (beide Neustadt an der Weinstraße), Benjamin Pfeiffers "Intense" in Kallstadt, Swen Bultmanns Restauarant "Atable" in Ludwigshafen sowie Christian Oberhofers Restaurant "Schlössl" im südpfälzischen Oberotterbach aus.

Gourmet-Erlebnisse auch in der Kurpfalz

Für Gourmets lohnt auch der Weg in die rechtsrheinische Kurpfalz. Denn beson-dere Gaumenfreuden sind in Mannheim im Restaurant "Opus V" (18 Punkte) und in Heidelberg im "Le Gourmet" (17 Punkte) zu erwarten.

Jeweils 16 Gault-Millau-Punkte heimsten "Scharffs Schlossweinstube" Im Heidel-berger Schloss und in Mannheim "Dobler’s", "Emma Wolf Since 1920", "Le Co-range" sowie das "Marly" ein.

Kommentare: 0