· 

Deutsche Weinstraße hat Zertifizierungsprozess gestartet

Eine nachhaltige Urlaubsregion

Urlaubsgäste wollen immer häufiger wissen, wie umweltschonend, sozialverträg-lich und nachhaltig eine Tourismusregion agiert. Die Urlaubsregion Deutsche Weinstraße will sich innerhalb der nächsten drei Jahre als "Nachhaltiges Reiseziel" zertifizieren lassen.

Das Logo der Deutschen Weinstraße in der Straßenbeschilderung - nun zeigt die Region auch in Sachen Nachhaltigkeit Flagge.
Das Logo der Deutschen Weinstraße in der Straßenbeschilderung - nun zeigt die Region auch in Sachen Nachhaltigkeit Flagge.

Das Thema Nachhaltigkeit als Standortfaktor ge-winnt immer mehr an Bedeutung und spielt im Ent-scheidungsprozess für ein Reiseziel eine immer größere Rolle. Deshalb streben die Tourist-Infor-mationen an der Deutschen Weinstraße und die beiden Marketing-Organisationen Südliche Wein-strasse e. V.  und Deutsche Weinstraße e. V. -Mit-telhaardt- gemeinsam an, im Rahmen eines auf drei Jahre angelegten, mehrstufigen Prozesses, das Zertifikat „Nachhaltiges Reiseziel“ für die Deutsche Weinstraße zu erlangen und Partner aus Hotellerie, Gastronomie, Landwirtschaft und weiteren Bereichen der touristischen Servicekette bei dieser Entwicklung mitzunehmen.

 

Klimafreundliche Verkehrsmittel, barrierefrie Angebote, regionales Netzwerk

Ziel ist es, die Deutsche Weinstraße langfristig als nachhaltige Urlaubsregion zu positionieren und sich in diesem Thema stetig weiterzuentwickeln. Dabei ist es 


Sonnenenergie vom Dach - hier unsere Vakuum-Solarkollektoren - unterstütztz das Energie-Management unsers Ferienhofes. Foto: Klaus Kochendörfer
Sonnenenergie vom Dach - hier unsere Vakuum-Solarkollektoren - unterstütztz das Energie-Management unsers Ferienhofes. Foto: Klaus Kochendörfer

Nachhaltigkeit in unserem Ferienhof

Nachhaltigkeit wird in unserem Ferienhof am Rebgarten - allein schon aus Kostengründen -
seit der Gründung groß geschrieben.

  • Unsere Ferienwohnanlage wurde beim Um-bau als Niedrigenergiehaus (KfW-100-Effi-zienzhaus) konzipiert und ist rundum hochwertig wärmegedämmt. Dabei wurden vornehmlich schadstofffreie und -arme Materialien verwendet. Auch bei der Aus-stattung der Apartments legten wir be-sonderen Wert auf umweltfreundliche Rohstoffe.
  • Wir heizen und bereiten Warmwasser mit Pellets von regionalen Lieferanten auf.
    Gut 15% dieses Energiebedarfs liefert die Solarthermie-Anlage auf dem Dach. Im Sommer deckt diese Anlage die Warmwas-serversorgung komplett ab.Unsere Photo-voltaik-Anlage produziert übers Jahr etwa 60% des Stromverbrauchs und gibt über-schüssigen Strom ins Netz ab.
  • Wir sparen Trinkwasser durch unsere Re-genwasserspeicherung, die für die Garten-bewässerung genutzt wird.
  • Wir nutzen energie- und ökoeffiziente Ge-räte. Die Beleuchtung ist komplett mit LEDs ausgerüstet. Bewegungsmelder steu-ern bedarfsgerecht. Wir vermeiden Stand-by-Verbrauch, indem wir elektrische Ge-räte möglichst ganz abschalten.
  • Mit unserem Transferservice unterstüt-zen wir die Anreise unserer Gäste mit klimafreundlichen Verkehersmitteln.
  • Unsere Mieträder ermöglichen auch wäh-rend des Aufenthalts klimaschonende und gesundheitsfördernde Mobilität.
  • Mit unserer Ferienwohnung Regenbogen
    bieten wir mobilitätseingeschränkten Gästen eine barriere-arme Unterkunft an.
  • Unsere Hausweine stammen aus biologioschem Anbau und werden von der Lebenshilfe Bad Dürkheim vinifiziert.

Unsere Nachhaltigkeitsanstrengungen sind
vernetzt mit unseren Maßnahmen zur laufen-den Qualitätsverbesserung nach den Standards der Servicequalität Deutschland. Natürlich un-terstützen wir die Zertifizierung der Deutschen Weinstraße als nachhaltiges Reiseziel.


wichtig, den Tourismus auch im Einklang mit der Bevölkerung sowie der Natur- und Kultur-landschaft zu entwickeln.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Nachhaltiges Reise-ziel“? Diese von der Firma TourCert angebotene Destina-tionszertifizierung ist die erste Zertifizierung im deutschspra-chigen Raum, die eine Urlaubs-region als Ganzes betrachtet und alle touristischen Anbie-ter einer Destination mit ins Boot nimmt. In Deutzschland sind derzeit 20 Destinationen zertifiziert.

Während des Zertifizierungs-prozesses werden alle drei Aspekte der Nachhaltigkeit be-leuchtet: die ökonomischen, die ökologischen und die sozialen.

Dabei geht es zum Beispiel um die Beantwortung folgender Fragen: Unterstützen die Tou-rismusorganisationen die loka-le Wirtschaft durch Partner-schaften mit lokalen Anbie-tern? Wie wirtschaftlich stabil ist die Tourismusregion? Wer-den für die An- und Abreise und den Aufenthalt vor Ort klima-freundliche Verkehrsmittel empfohlen? Gibt es Übernach-tungs- oder gastgewerbliche Betriebe mit Umwelt- bzw. Nachhaltigkeitslabel? Welche barrierefreien Angebote gibt es? Welche speziellen regiona-len Angebote gibt es? Werden Kulturlandschaften und Brauchtum geschützt? Werden Gäste über nachhaltige Ange-bote informiert? Wie ist die Gästezufriedenheit, aber auch die Zufriedenheit der Mit-arbeiter?

Die Tourismusregion Deutsche Weinstraße hat die Nachhaltig-keitszertifizierung mit einem internen Qualifizierungs- und Kommunikationsprogramm der Mitarbeiter der Tourist-Infor-mationen gestartet, damit die nachhaltige Ausrichtung von innen wachsen kann. Jede Tou-rist-Information prüft anhand der oben genannten Fragen für sich, wie ihr aktueller Stand in Sachen Nachhaltigkeit ist.

Im zweiten Schritt erfolgt die Festlegung von Themen und Handlungsfeldern zur nachhal-tigen Ausrichtung.


Im dritten Schritt werden Partnerbetriebe aus der Region angesprochen, die das Thema Nachhaltigkeit unterstützen.

Nach erfolgreicher Zertifizierung der Tourismusregion als „Nachhaltiges Reise-ziel“ können teilnehmende Leistungsträger eine Kennzeichnung als Partnerbe-trieb des nachhaltigen Reiseziels erhalten.

Was bringt dieses Zertifikat der Region? Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Dabei ist wichtig, dass er zukunftsfähig aufgestellt wird.Das Thema Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Standortfaktor und Argument für die Urlaubsregion Deutsche Weinstraße.

Kommentare: 0