· 

Zwei Dürkheimer Weinprinzessinen 2018/19

Weinpräsentation im Zwillingsduo

Gelungene Überraschung: Bad Dürkheim hat erstmals zwei Weinprinzessin. Es sind die Zwillinge Elena und Alicia Trinkaus.

Bis zur Inthronisation gilt der Name einer Weinprinzessin als steng geheim. Doch um die gelungene Überraschung gab es im Vorfeld dank gewisser Andeutungen
nicht zuletzt des Bürgermeisters allerhand Mutmaßungen. Hypothetisch wurde selbst ein Weinprinz als innovativer Nachfolger von Julia Auermann-Gass in Erwägung gezogen, an dem die vielen Weinprinzessinen der umliegenden Gemeinden bei allfälligen gemeinsamen Auftritten sicher ihren Spaß gehabt hätten. 

Zwei Krönchen für ein Amt

Zwei Krönchen wurden bei der Inthronisation auf dem Wurstmarkt benötigt, um das Duo standesgemäß ins begehrte Amt einzuführen. Die Doppel-Bewerbung von Elena und Alicia Trinkaus sorgt freilich auch überregional für besondere, durchaus erwünschte Aufmerksamkeit. Nicht nur wegen des durchaus passenden Nachnamens der beiden. An Zwillinge im Amt einer örtlichen Weinprinzessin erinnert man sich in der Pfalz schwerlich.

Und ob die Statuten zu den Wahlen der Pfälzer Weinkönigin oder gar der Deutschen Weinkönigin, die nächsten Stufen in der Hierarchie des Weinadels, eine Doppelbewerbung zulassen, steht noch dahin.

Julia Auermann-Gass greift nach der Pfälzer Krone

Ihre königlichen Hoheiten Elena und Alicia Trinkaus gleichen einander wie ein Ei dem anderen. Sie zu verwechseln, ist daher auch ohne vorherigen Weingenuss durchaus möglich. Im Frühjahr haben sie am Dürkheimer Werner-Heisenberg-Gymnasium ihr Abitur bestanden und wollen im Sommer nächsten Jahres ein Studium aufnehmen. 

 

Ihre Amtsvorgängerin Julia Auermann-Gass, Mutter zweier Kinder, bereitet sich derweil auf die kommende Wahl zur Pfälzer Weinkönigin im Neustadter Saalbau vor.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0